Der Föhrer Lyrik-Preis

Erstmals wird im Jahr 2022 der „Föhrer Lyrik-Preis“ ausgeschrieben und vergeben. Eingereicht werden können Gedichte mit inhaltlichem Bezug zur Insel Föhr.

Am Wettbewerb teilnehmen können alle, die Freude an Gedichten und am Schreiben von Kurzgeschichten haben.

Mit dem Föhrer Lyrik-Preis sollen unter Berücksichtigung der thematischen Verknüpfung zur Insel die Eigenständigkeit und Innovationskraft, die sprachliche Qualität und Präzision sowie die inhaltliche Tiefe der eingereichten Gedichte gewürdigt und gefördert werden.

Eine vierköpfige Jury unter dem Vorsitz des Lyrikers Peter M. Röhm (Föhr, Bilder und Gedichte, 2019) bewertet die Einsendungen.

 

Es winken attraktive Preise:

  • Eine der Höhepunkte der „Veranstaltungsreihe Föhr erLesen 2022“ wird eine zweitägige Buchmesse am 24./25. September 2022 in Wyk auf Föhr sein. Dort werden die besten drei Einsendungen bekannt gemacht und vorgestellt. Die Preisträger können im Rahmen einer Veranstaltung ihre Gedichte vortragen oder eine Videoaufzeichnung einsenden.
  • Außerdem werden die besten 12 Gedichte in einem Kalender veröffentlicht; der/ die Gewinner*in wird zu einem Interview beim Friisk-Funk eingeladen.
  • Dazu gibt es folgende Preise:

    1. Preis
    Gutschein für ein langes Winter-Wochenende auf Föhr im Wert von 250,-€ und 5 Kalender Föhr erLesen 2023 mit dem eigenen Gedicht

    2. Preis
    Gutschein für ein Café oder ein Restaurant auf Föhr im Wert von 50,-€  oder 5 Kalender Föhr erLesen 2023 mit dem eigenen Gedicht

    3. Preis
    5 Kalender Föhr erLesen 2023 mit dem eigenen Gedicht

Teilnahmebedingungen Föhrer Lyrik-Preis 2022